Noch bis zum 15. April 2012 kann die Ausstellung Under Attack im Verkehrsmuseum Dresden besichtigt werden. Zitat der Ausstellungsmacher: “Sie führt vor Augen, wie die Verkehrsunternehmen und ihre Beschäftigten den Transport in dieser furchtbaren Zeit am Leben hielten und damit die öffentliche Moral stärkten.”

Und hier fragt RVMM nach: mit dem Leiter des psychologischen Dienstes der Dresdner Verkehrsbetriebe, Mirco Netze, sprachen wir über Traumatisierung der Angestellten und Projekte, die einer Aufarbeitung helfen.