Der Materialismus findet Michael Genderkinger auf seinem Road Trip und sackt so tief in seinen tätowierten Bauch, dass er sich bald als Pionier der “Kritischen Arbeitslosigkeitsforschung” imaginiert.

Das Leben der Ronny Presley ist einfach, viel zu einfach und da arbeitet sie sich einfach mal an den Dingen ab. Das ist doch zu charmant und es ist unendlich schwer, sich nicht in dieses Leben zu vergucken. Da sagt Michael, PFUI und die Irmgard GÄHNT über diese Tristess. Aber der ordinäre Luxemburger ist der Sache ganz nah und kommt noch näher und setzt sich und hört einfach mit offenem Mund zu.