Für Samantha ist alles klar: Sprache erschafft Gesellschaft und damit die Trennung der Menschen von den anderen. Wie Änderung herbeiführen? Der Buchladen hat ein Nichtsprachlabor eingerichtet. Und Flippe trinkt einfach, bis er nicht mehr sprechen kann.

Woher dieser weiße Umschwung? Wohin man schaut: die Ver-iPod-isierung hat längst alle Lebensbereiche erfasst. Warum? Ist es gut? Und wie kann diese Veränderung zur Entlarvung des Imperialismus führen? Hier Teil 1 des hochkomplexen Themas…

Der Denkmalsentwurf für “Das trauernde Mädchen” wurde durch die Stadt ausgeschrieben. 9 Entwürfe, doch einer wird verschwiegen! Wir klären im Interview, wie die Stadt Dresden ihren durch Kunst drohenden Untergang vereiteln möchte und wie die Dresdner Bevölkerung vor rassistischen Gefühlen bewahrt werden soll.

NACHTRAG: We love to broadcast! Die letzte Sendung war nicht auf unserem Heimatsender zu hören, weil da gar nichts zu hören war.
Wir sagen: Egal! Denn wir schenken den UKW Empfänger_innen die Sendung erneut: am 27.05. ab 20:30, und am 13.07. ab 20:00.
Richtig: bei [audio mp3=”http://coloradio.org”>coloradio!

Liebe Hörerinnen und Hörer!

Diesmal gibt es die nächste Sendung erst nach 2 Monaten und warum? Der Frühling kommt zaghaft, und wir führen intensive Forschungs-, Inspektions- und Recherchetätigkeiten (hoffentlich baldauch im Biergarten) durch, die uns erst in 3 Wochen wieder ins Studio führen werden.

Bis dahin: Verlieben Sie sich, machen Sie Revolution, und nutzen Sie mal Ihren eigenen Kopf! Wir helfen am 22.04. wieder mit, wenn es heißt: Guten Abend, Strastwuitje und Shalom, hier das Radiokollektiv Volume Mascara Murmansk…