Warum bewerben sich Menschen um einen Arbeitsplatz? Wieso verachten
Arbeitende Nicht-Arbeitende? Wieso wird gearbeitet, damit andere arbeiten
können? Die bewusstlose Selbstverständlichkeit von Arbeit als eine
ausschließende, zerstörerische und verblendete Diskriminierungsform
infrage zu stellen, ist bitter nötig. Geht los!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>